Cocciopesto ist mehr als Ton. Zermahlen, von Hand gesiebt und mit Binde­mitteln verrührt, ist der feine Staub eine Art Roh­diamant, der zu edlen Produkten geformt wird. Das Wand­bild Branden­burger Tor ist dafür ein schönes Beispiel. Es schmückt die Terrasse einer Villa in Neuss am Rhein.

Aus Coccio­pesto lassen sich nicht nur Wand­dekore her­stellen, son­dern auch Böden, Wannen, Wasch­becken, Tische und Bordüren, ganz nach den individuellen Wünschen von Architekten und Bau­herren.

Galerie Terràmica bietet Coccio­pesto exklusiv in Deutschland an.
Erfahren Sie hier mehr zum Produkt.

 

Cocciopesto von Galerie Terràmica

,