Neuer Marmor

Der Name täuscht. Ombra di Caravaggio stammt nicht aus Italien, wie man vermuten könnte, sondern aus Serbien. Die Galerie Terràmica zeigt diesen außergewöhnlichen Marmor erstmals in ihrem Showroom. Wie schön er ist, zeigt zum Beispiel die 2,5 x 1,4 Meter große Mustertafel, die in der Ausstellung zu den Eyecatchern zählt.

49039-1

, ,